Anschrift:
Maschinenhalle Fürst Leopold Dorsten
Fürst-Leopold-Platz 4
46 284 Dorsten

Öffnungszeiten

Wegen der Corona-Pandemie haben wir den eigentlich für den 28. März geplanten Saisonstart mehrfach verschoben. Aktuell sieht es so aus, dass wegen der stark gesunkenen 7-Tage-Inzidenz im Kreis Recklinghausen Museen unter Auflagen wieder geöffnet werden dürfen. Für das Industriedenkmal Maschinenhalle Fürst Leopold bedeutet das:

Öffnung ab 30. Mai 2021 jeweils sonntags von 13 bis 17 Uhr. In dieser Zeit kann auch die Ausstellung des Dorstener Künstlers Frank Hesse besichtigt werden, zudem wird die historische Dampfmaschine von 1912 in Bewegung vorgeführt.

Zutritt haben:
Getestete (Vorlage eines negativen PCR-Tests, der nicht älter sein darf als 48 Stunden)
Geimpfte (Vorlage des Impfausweises; die vollständige Impfung muss mindestens 14 Tage alt sein)
Genesene (Vorlage eines Attestes, dass die Genesung nach Coronainfektion mindestens 28 Tage zurück liegt)

Außerdem gilt:
– Maskenpflicht (FFP-Maske)
– Abstandsregel in der Maschinenhalle
– Rückverfolgbarkeit der Besucher (Eintrag in eine Besucherliste)
– Beschränkung der Besucherzahl (max. 50 Besucher gleichzeitig)

 Hier die aktuelle Corona-Schutzverordnung der Landes NRW

Führungen durch die Maschinenhalle und die anderen ehemaligen Zechengebäude finden aktuell nur für Gruppen nach besonderer Terminvereinbarung statt.

Kontakt:
Telefon: 0170 903 2644
Email: info@bergbau-dorsten.de