Ja, vor einigen Monaten war in diesem Newsletter zu lesen, zur Weihnachtszeit werde dann auch das historische Schachtgerüst Fürst Leopold 2 illuminiert. Sorry, aber auch bei diesem Projekt diktierte die Pandemie den Terminplan. Weil an der Sanierung des Fördergerüstes beteiligte Firmen wg. Corona unfreiwillige „Betriebsferien“ machen mussten, war der Zeitplan auch zum Bedauern der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur, die Eigentümerin von Maschinenhalle und Fördergerüst ist, nicht zu halten.

Umso erfreulicher, dass die jetzt absolvierte Lichtprobe vielversprechende Ergebnisse lieferte. Im März sollen jetzt die Arbeiten abgeschlossen werden, also die Strahler – sie können bei besonderen Anlässen wie z.B. der ExtraSchicht das Fördergerüst auch farbig ins Szene setzen – endgültig fixiert und die vier Laser exakt ausgerichtet werden, die dann quasi die Seilverbindungen zur Maschinenhalle herstellen werden.