Banner VBISG_Dorsten_weiss_grau

 

Fürst Leopold Allee eröffnet

600 Meter lang ist die Fürst-Leopold-Allee, das asphaltierte Rückgrat auf dem ehemaligen Zechengelände. Hier ein Rückblick auf die offizielle Freigabe der wichtigen Straße mit einem Festakt in der Maschinenhalle und im Freigelände:

Allee02_(c)_cm  Allee03_(c)_cm

Foto links: Ulrich Wilke begrüßte als stellvertretender Vorsitzender des Bergbauvereins die Teilnehmer des Festaktes in der Maschinenhalle Fürst Leopold. - Foto rechts: Bürgermeister Tobias Stockhoff beschrieb die Jahre seit Stilllegung von Fürst Leopold und die Arbeit der Projektgesellschaft als Erfolgsgeschichte, die nunmehr fortgesetzt werden müsse.

Allee04_(c)_cm  Allee05_(c)_cm

Foto links: Prof.Dr. Hans-Peter Noll, Chef der RAG Montan Immobilien, lobte das tolle Miteinander in Dorsten. Man habe das Projekt aus politischen Streitereien herausgehalten und an einem Strang gezogen. - Foto rechts: Aufmerksame Zuhörer waren auch Günter Aleff, Geschäftsführer der Dorstener Wirtschaftsförderungsgesellschaft WinDor, Ulrich Wilke, sowie die Fraktionsvorsitzenden Bernd Schwane (CDU) und Friedhelm Fragemann (SPD).

Allee06_(c)_cm  Allee07_(c)_cm

Foto links: Aufmerksame Zuhörer waren auch Jürgen Robbert, Geschäftsführer des Bergbauvereins und Stadtbaurat Holger Lohse. - Foto rechts: Natürlich wurde die Fürst-Leopold-Allee fürs festliche Ereignis noch am frühen Vormittag entsprechend dekoriert.

Allee08_(c)_cm  Allee09_(c)_cm

Foto links: Auf einem historischen Traktor stehend lotste Bürgermeister Tobias Stockhoff einen kleinen Konvoi über die neue Allee. - Fotorechts: Und natürlich wurden die neue Straße und das neue Festgelände auf Fürst Leopold auch zu Fuß in Augenschein genommen.

Allee10_(c)_cm

Prof.Dr. Hans-Peter Noll für die RAG Montan Immobilien (rechts), Ralf Ehlert für die Prisma Immobilien sowie Bürgermeister Tobias Stockhoff und Stadtbaurat Holger Lohse für die Stadt Dorsten unterzeichneten in der Maschinenhalle eine Vermarktungsvereinbarung für 300.000 Quadratmeter Gewerbefläche auf dem ehemaligen Zechengelände. Rund 500 Arbeitsplätze sollen hier in den nächsten Jahren geschaffen werden.

Und so berichtete die  Logo_Dorstener_Zeitungauf Seite 1 und Seite 5   Logo_Dorstener_Zeitung

Symbol_Download_green Zurück zur Startseite