Banner VBISG_Dorsten_weiss_grau

 

Gute Laune am Tag des offenen Denkmals

Denkmal01_(c)_vj

So macht der Tag des offenen Denkmals Spaß - Landesbauminister Michael Groschek war es Lobes voll über den Fortgang der Bauarbeiten in der Maschinenhalle Fürst Leopold und packte seine Anerkennung in die launige Formulierung: “Auf Zollverein ist man ja inzwischen etwas abgehoben, da sitzt der Scheitel Haar für Haar punktgenau, aber hier auf Fürst Leopold, da ist man noch bodenständig, hier sind noch Minipli und Naturkrause.”  Groschek, der auch Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur ist,  ließ sich über den Stand der Umrüstung der Halle und die Schwerpunkte des Nutzungskonzeptes informieren und versprach, zur Eröffnung im Frühjahr 2015 wiederzukommen. - Auf unserem Bild von links: Der Vereinsvorsitzende Gerhard Schute, Minister Michael Groschek, Stiftungsgeschäftsführerin Ursula Mehrfeld, Bürgermeister Tobias Stockhoff und der Landtagsabgeordnete Michael Gerdes (SPD).

Nach dem Besuch des Ministers kamen Hunderte von Besuchern, die in Gruppen durch die Maschinenhalle geführt wurden - begünstigt vom tollen Wetter und vom zeitgleich veranstalteten Sommerfest im CrativQuartier Fürst Leopold war der Andrang so groß, dass weit mehr als die eigentlich geplanten drei Führungen veranstaltet wurden.

Und so berichtete die   Logo_Dorstener_Zeitung

 

 


Ministerbesuch am Tag des offenen Denkmals

Tag_des_offenen_Denkmals_2014

Foto: Rüdiger Eichhorn (www.fotoeichhorn.de)

Landesbauminister Michael Groschek (SPP), auch Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur, wird am Tag des offenen Denkmals (14. September) die Maschinenhalle Fürst Leopold besuchen. Michael Groschek wird gegen 10 Uhr erwartet.

Zu seinem ersten Besuch in der Maschinenhalle am 15. Februar vergangenen Jahres hatte der Minister als symbolische Starthilfe für die bevorstehenden Bauarbeiten in der Maschinenhalle einen großen Schraubenschlüssel mitgebracht. Beim Besuch am kommenden Sonntag wird er sich überzeugen können, dass die über sein Ministerium aus dem Programm Soziale Stadt Hervest bewilligten Fördergelder für die Umrüstung der Maschinenhalle zum Informations- und Begegnungszentrum Fürst Leopold bestens investiert sind. Alle Arbeiten liegen im Zeit- und Kostenplan.

Der Bergbauverein bietet am Tag des offenen Denkmals Gruppenführungen um 11 und 13 und 15 Uhr an.
 


Sommerfest im CreativQuartier und Vereinsfest an der Maschinenhalle

plakat_sommerfest_2014

Sommerfest im CreativQuartier Fürst Leopold – wenn man so will, ist das ein schöner „Ersatz“ für die ExtraSchicht, die in Dorsten nicht mehr stattfindet, weil der veranstaltenden Ruhrgebiet Tourismus GmbH die Anbindung von Dorsten an den öffentlichen Nahverkehr zu teuer ist. Nun denn: Vom 12. bis 14. September wird jetzt auf Fürst Leopold ein Sommerfest veranstaltet.

Mit Kunstausstellungen, vielen Mitmachaktionen, mit attraktiven Ständen und leckeren kulinarischen Angeboten, mit einer „Aftershowparty“ im Trafogebäude und und und – anders als bei der ExtraSchicht ist der Eintritt zu diesem Programm kostenlos.

Da trifft es sich bestens, dass der Bergbauverein am Samstag (13. September) und am Sonntag (14. September) mit zwei Veranstaltungen vor Ort aktiv ist. Am Samstag wird an der Maschinenhalle das Vereinsfestes gefeiert. Und zu feiern gibt es reichlich: Erstens den tollen Fortschritt der Bauarbeiten in der Maschinenhalle und zweitens natürlich den erfolgreichen Probelauf für den Reibradantrieb. Bei Bedarf bietet der Bergbauverein parallel zum Vereinsfest am Samstag um 16 und 17 Uhr Gruppenführungen an.

Am Sonntag ist der Tag des offenen Denkmals eine schöne Ergänzung zum Sommerfest. Um 11 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr werden Führungen durch die Maschinenhalle angeboten.