Banner VBISG_Dorsten_weiss_grau

 

Ausstellungen in der Maschinenhalle Fürst Leopold

 

In Kooperation mit  vivi-Logo_4c und   logo_kunstvereinDorstener Kunstverein e.V.

Zusammen mit dem Dorstener Kulturverein Virtuell-Visuell und dem Dorstener Kunstverein hat der Bergbauverein auch für 2017 ein buchstäblich sehenswertes Ausstellungsprogramm für die Maschinenhalle Fürst Leopold organisiert.

Diese Ausstellungen können während der Öffnungszeiten der Maschinenhalle an den Sonntagen von 11 bis 18 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt in die Maschinenhalle kostet 3 € / Erwachsene und 1,50 € / Jugendl. ab 14 Jahre; Gruppen (mindestens 6 Pers.) sowie Ermäßigte (Rentner, Studenten) 2 € / Person. Für den Besuch der Ausstellungen wird kein weiterer Eintritt erhoben.
Auf Wunsch werden auch gerne Besichtigungstermine für Gruppen organisiert. Die Kontaktadressen:
Virtuell-Visuell: Telefon 02865 - 60 38 92 Email: info@virtuellvisuell.de
Kunstverein: peterbroichdor@aol.com
Bergbauverein: Telefon 02362 - 99 72 177 Email: info@bergbau-dorsten.de

Nachstehend das Programm für 2017:

Shane Bradford
9. April bis 21. Mai

bradford02

Mit zeitgenössischer Kunst des 1971 in London geborenen Shane Bradford wird am 9. April (Palmsonntag) in der Maschinenhalle in bewährter Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Virtuell-Visuell die erste Kunstausstellung dieses Jahres eröffnet.
Mit einer ganz besonderen Technik schafft Bradford aus alltäglichen Objekten grafische Skulpturen, die das Ursprungsobjekt teilweise nur noch erahnen lassen. Stalaktiten ähnlich schließen viele seiner Arbeiten unten mit Tropfen ab, Ergebnis der Dip-Technik, mit der Bradford seine Objekte immer wieder in Glanzlack taucht und ihnen so eine ganz neue Ästhetik verleiht.

bradford03 

Die Vernissage zu dieser Ausstellung findet am 9. April um 11 Uhr statt. Sie wird musikalisch von dem südkoreanischen Violonisten Hyung Joon Won gestaltet.


Die Vernissage zur Bradford-Ausstellung

shane02_(c)-Bernd-Saalfeld-D-46282-Dorsten

Das von Shane Bradford gedippte Cover eines Albums von David Bowie

 

shane01_(c)-Bernd-Saalfeld-D-46282-Dorsten  shane04_(c)-Bernd-Saalfeld-D-46282-Dorsten

Shane Bradford im Gespräch mit Bürgermeister Tobias Stockhoff - und als “Durchblicker” in seinem “Leopold-Regal”

shane_hyung_(c-)-Bernd-Saalfeld-D-46282-Dorsten

Der südkoreanische Violinvirtuose Hyung Won Joon gestaltete die Vernissage musikalisch.

 


Jan und Matthias Muche
18. Juni bis 23. Juli

janmu  jamu02

Mit den Arbeiten des Lithographen Janu Muche (oben) und den Installationen des Posaunisten und Medienkünstlers Matthias Muche (unten) ist im Juni/Juli  eine ebenso spannende wie klangvolle Doppelausstellung zu erwarten.

matmu

Anne und Martin Müller
30. Juli bis 3. September

anmue

Und gleich noch eine Doppelausstellung:Malerei von Martin Müller (unten) und dazu Video und Klanginstallation von Anne Müller mit einer packenden Performance während der Vernissage am 30. Juli.

mamue

Lou Favorite
10. September bis 15. Oktober

lou

“Alle Formen sind Bastarde”, sagt Lou Favorite (unten) und beschreibt sein künstlerisches Schaffen, bei dem Malerei nicht zwingend in einem flächigen Bild enden muss.

lou02

 


Auf Leopold
Peter Koerber
ab 26. März

Flyer_Ausstellung_Titelbild_Maschine

Wie sah es aus auf der Zeche Fürst Leopold als dort noch gearbeitet wurde? Der Dorstener Industriefotograf Peter Koerber hat das in beeindruckenden Fotos festgehalten, die im Foyerbereich der Maschinenhalle gezeigt werden..
Auf Leopold
Maschinenhalle Fürst Leopold Dorsten
ab 26. März 2017