Das zweite GWK-Konzert in der Maschinenhalle

Unvergessen ist das großartige Konzert der Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit (GWK) im Juli 2016. Da gastierte genau passend zur Kunstausstellung der Chinesin Chen Xiaodan ihr Landsmann Wu Wie in der Maschinenhalle und spielte historische chinesische Instrumente. Der Virtuose verzauberte mit der Sheng ein begeistertes Publikum. Der schöne Erfolg war Anlass genug für die GWK, sich auch in diesem Jahr wieder für die Maschinenhalle als einen Veranstaltungsort der Konzertreihe „Summerwinds“ zu entscheiden.

Am 19. Juli werden abends gleich zwei Künstlerinnen auftreten:

Katharina Bäuml als Schalmei-Solistin 

Martina Fiedler spielt die Truhenorgel